Snack Attack! Granola – schnell und einfach

Schon immer nach einem perfekten Granola Rezept gesucht? Seit geraumer Zeit schon bereite ich Granola zu. Für ein gesundes Frühstück, zum Snacken oder auch einfach so zum Verschenken. Doch jedesmal schmeckte die Mischung anders und ich tüftelte, mehr spontan als geplant, hin auf die Perfektion. Doch nach der letzten Grossproduktion bin ich überzeugt – SIE IST ES! Die Vegansis Best Of Granola Mix Basic Mischung. Schnell und einfach!

Die ersten Granola Rezepte habe ich mir aus dem Internet geholt. Anschliessend Zutaten zusammengefügt, getrennt, weggelassen, wieder dazugefügt, vermengt, verbrannt (!), Ofentemperaturen und Backzeiten angepasst und nun voilà: Die Vegansis Best Of Granola Basic Mix. Auf mehrfachen Wunsch von On- und Offline-Followers hier nun das Rezept.

Utensilien

Basis ist unsere Vegansis-Tasse, eine Schüssel, ein Ess- und ein Kaffeelöffel sowie ein herkömmliches Backblech mit Backpapier belegt.

Den Ofen könnt ihr schon mal auf 170°C vorheizen.

Einkaufsliste

Die Zutaten habe ich alle in der Migros gefunden – ausser das Kokosöl. Da schwör ich auf dasjenige vom Onlineshop von Biomazing.ch. Das kommt auf die Einkaufsliste:

2 Tassen Bio Schweizer Vollkorn-Haferflöckli

1 Tasse nach Belieben gefüllt mit

½ Kaffeelöffel Alnatura Bourbon Vanille gemahlen

1 Esslöffel Max Havelaar Zimtpulver

¼ Tasse Alnatura Agavendicksaft

1 Esslöffel Bio Planète Kokosöl Nativ.

So schnell geht’s

Nüsse zerkleinern und alle Zutaten in eine Schüssel geben. Das sieht dann so aus:

Granola Zutaten in der Schüssel vermengen

Danach gut mischen und vermengen bis sich keine trockenen Stücke mehr in der Masse befinden. Der Inhalt sollte klebrig sein aber nicht im Agavensirup und Kokosöl schwimmen. Ist die Mischung zu trocken, einfach weiteres Kokosöl beifügen.

10 Minuten bei 170°C im Ofen rösten
10 Minuten bei 170°C im Ofen rösten

Auf dem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und für 10 Minuten (beobachten! Je nach Ofen kann das Granola leicht verbrennen… aus Erfahrung ;-…) in der Ofenmitte backen. Anschliessend gut auskühlen lassen und in Gläser abfüllen. Ich nehme entweder grosse Einmachgläser, kleine Konfitürengläser oder Weckgläser. Nach Belieben können nach dem Backen auch Cranberries, Sultaninen oder weitere getrocknete Früchte beigemischt werden.

Wie ich die Granola Mischung esse?

Bananen-Kiwi-Mango-Ananas Smoothie mit Granola
Smoothie mit Granola dekoriert

Am liebsten über frische (oder frisch aufgetaute) Beeren oder Bananan zusammen mit einem Soja Line Joghurt. Natürlich schmeckt Granola auch super auch über einen Smoothie.

Den Rest leere ich mir auf die Handfläche und esse sie so – zu gut um wahr zu sein. Snack Attack eben.

Habt ihr zufällig reife Bananen und Schokowürfel zu Hause? So ist der Ofen noch warm um noch gleich die schnellen Haferkekse zu backen. Das Keks-Rezept findet ihr in unserem Blog.

Gesund snacken – diese Granola Mischung enthält u.a. Protein, Magnesium, Eisen, Zink, Kalzium, Omega 3, Folsäure sowie die Vitamine B, C und E.

Was enthalten die Zutaten?

  • Haferflocken enthalten einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und Eiweiss aber auch viele lösliche Ballaststoffe. Zudem essen wir mit jedem Löffel damit unter anderem auch Zink, Eisen und Magnesium. (Quelle: fddb.info)
  • Pecannüsse enthalten viel Zink und Vitamin B1. (Quelle: aboutnuts.com)
  • Haselnüsse sind vorallem ein grosser Lieferant von Vitamin E, was auch ein Antioxidans ist. (Quelle: aboutnuts.com)
  • Leinsamen bestehen aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E sowie Kalzium. (Quelle: eatsmarter.de)
  • Cashewkerne führen unseren Körper Magnesium, Phosphor und Eisen zu. (Quelle: aboutnuts.com)
  • Getrocknete Kokosraspel enthalten nebst den guten Fetten unter anderem Eiweiss, Ballaststoffe, Kalzium, Magnesium und die Vitamine C, E und B. (Quelle: symptomat.de)
  • Über die Vielfältigkeit des Kokosnussfett/öl haben wir uns in einem Blogbeitrag schon ausgetobt.
  • Sonnenblumenkerne sind vorne mit dabei in Sachen Folsäurelieferanten. Ihnen wird nachgesagt, dass ihr Eiweissgehalt hoch ist und dass sie sogar mehr Proteine enthalten als viele Fleisch- und Geflügel oder Fischarten. Auch mit ihrem Magnesiumgehalt lassen sie die meisten Nüsse, Kerne und Samen hinter sich. (Quelle: eatsmarter.de)

Weitere Nährstoffe findet ihr auf der tollen Tabelle von Swissveg.

Geniesst den gesunden Snack oder wie ihr auch immer Granola verwendet 🙂 Und nicht vergessen das Rezept weiter zu geben!

Granola eignet sich bestens zum Verschenken
Granola eignet sich bestens zum Verschenken

 

Saby

Autor: Saby

Weiss Geschmack zu schätzen und sucht immer neue Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 6 =