Super-Mami’s Frühlings-Rösti

Rösti - vegan

Neulich erhielten wir eine WhatsApp Message mit einem Rezept einer veganen Frühlings-Rösti. Entwickelt von unserem Mami – selbst etwas angesteckt durch das vegan-Fieber in der Familie. Und unser Mami möchte das Rezept nun auch mit euch teilen. Haben wir nicht das beste Mami auf der Welt?

Original Message WhatsApp Mami's vegane RöstiNatürlich will ich euch das Original nicht vorenthalten. Für unsere Gäste aus Deutschland und Österreich allerdings mit Übersetzung 🙂
“Zuerst alle Frühlingszwiebel mit dem Grün klein scheiden, im Oel andämpfen und auch etwas Salz hinzugeben. Danach aus der Pfanne entfernen und unter die Rösti geben. Alles wieder in die Pfanne legen und zu einer Rösti formen und backen. Dazu einen Eintopf aus Broccoli, Blumenkohl und Karotten servieren. Und Salat. Guten Appetit!”

So fein wie das tönte, habe ich es innert kürzester Zeit nachgekocht. Leicht abgeändert im FOK-Style, also ohne Oel. Und mit den saisonalen Zutaten vom Biohof Zug war Resultat eine ausgeglichene schmackhafte Rösti, aussen knusprig und innen weich.

 

Das Rösti Rezept

Die Menge ist für 2-3 Personen als Hauptspeise berechnet.

Zutaten

  • 1 kg mehlige Kartoffel
  • 2 grosse oder 3-4 kleine Frühlingszwiebel
  • ca. 1/2 Teelöffel Salz (Fleur de Sel)
  • optional: Paprika Pulver (mild)

 

Tools

  • Duromatic oder sonst einen Kochtopf für die Kartoffeln
  • Grosse Schale
  • Röstiraffel
  • Schneidebrett und Messer für die Frühlingszwiebel

 

Vorbereitung

Kartoffel kochen und abkühlen lassen. Dies kannst du bereits am Vorabend machen und die Kartoffel dann im Kühlschrank lagern.

 

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C vorheizen (Heissluft 200°C)
  2. Die Kartoffel schälen und in die Mischschale raffeln.
  3. Die Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden und zu den Kartoffeln geben.
  4. Das Salz über die Kartoffeln verteilen.
  5. Das ganze vorsichtig mischen.
  6. Die Rösti formen, auf ein mit Backpapier oder Silikonfolie belegtes Kuchenblech legen. Um optisch etwas mehr Farbe zu erreichen kannst du etwas Paprika-Pulver (mild) darüber streuen.
  7. Die Rösti für ca. 10-15 Minuten backen. Oder sobald dir die Farbe gefällt 🙂
  8. Vorsichtig herausnehmen und sofort servieren.

Rösti - vegan - Raffeln

Rösti - vegan - Schritt 2

Rösti - vegan - mit Paprika

Servieren

Diese Rösti ist köstlich mit frischen gemischten Salat, zum Beispiel mit geraspelten Karotten und klein geschnittenen Radieschen. Und/oder einem Gemüseeintopf.

Lust auf einen Junkfood-Abend? Dann die Rösti auch eine hervorragende Alternative zu Pommes, und kann sogar gleich mit den veganen Burgern von Migros oder unseren Vegansis-Burgern zusammen gebacken werden.

 

Gut zu wissen

Wenn die Kartoffel noch etwas warm ist, schält sie sich besser.
E Guete!

Esti

Autor: Esti

Entwicklerin durch und durch - egal ob Software oder Rezepte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 12 =