Snacks – Brotaufstriche, Dips und Salat

Veganes Cashew Dip

Obwohl es sich im Moment nicht wie Sommer anfühlt, gab es doch schon hier und da mal die Gelegenheit, ein paar Snacks auf der Terrasse zu geniessen. Eventuell sogar bei einem vegan BBQ?

Aber was servieren, wenn Fleisch und Käse wegfällt? Herrliches Brot, etwas Tomaten mit Ruccola, und gesunde und leckere Brotaufstriche, mit allem, was sich grad so im Kühlschrank befindet…

 

Kichererbsen-Paste

Kichererbsen gekocht mit Rosmarin

Zutaten

2 Tassen gekochte Kichererbsen
ca. 1/4 Tasse Olivenöl
ca. 3/4 Tassen Wasser
Rosmarin, nach Gutdünken
Salz, nach Gutdünken
Pfeffer, nach Gutdünken

Zubereitung

Die Kichererbsen wie gewohnt kochen (können auch am Vortag zubereitet werden). Wenn es schneller gehen muss, können gekochte Kichererbsen aus der Büchse verwendet werden.

In einer Bratpfanne etwas Olivenöl erwärmen und die Kichererbsen und den Rosmarin hinzufügen. Auf unterster Stufe braten; also so kalt wie möglich, aber so warm wie nötig damit es brutzelt. Nach etwa 20 Minuten sollten sie auf der Oberfläche leicht braun sein.
In einer für den Mixer geeigneten Schale die gebratenen Kichererbsen mit Olivenöl und Wasser (idealerweise das Kochwasser der Kichererbsen) zudecken und alles mixen. Bei Bedarf noch nachwürzen.

Die Paste kann warm oder kalt genossen werden. Kichererbsen sind übrigens auch bekannt als kleine Protein-Bomben!

 

Tomaten/Ruccola Salat

Tomaten/Ruccola Salat

Zutaten

2 Tassen Cherry-Tomaten
1 Tasse Ruccola
2 EL Olivenoel
1 EL Aceto Balsamico
1 EL Kernenmischung (zB bio Kernen Nuss Mix vom Coop)
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Tomätchen vierteln, und Ruccola mundgerecht schneiden. Würzen, und alles untereinander mischen. Mit Kernenmischung dekorieren.

 

Avocado-Aufstrich à la Vegansis

Avocadoaufstrich

Zutaten

1 Avocado
4 Cherry-Tomaten
1 TL Chili Pulver
Dr. Vogel Salz: Herbamare Spicy Pikant

Zubereitung

Avocado halbieren, Stein und Schale entfernen und Avocadofleisch mit einer Gabel zerdrücken. Tomätchen klein schneiden, Salz und Chili Pulver dazugeben und alles untereinanderrühren. Servieren mit Toastbrot.

Dekoration auf dem Foto: Ein Tupferl mexikanische Salsa.

 

Cashew Dip

Veganes Cashew Dip

Zutaten

1 Tasse Cashew Kerne, eingeweicht*
ca. 1/2 Tasse Wasser (mehr für flüssigere Creme, weniger für dickflüssigeren Aufstrich)
1 bis 2 KL Curry Pulver
Eine Prise Knoblauchpulver
ca. 2 EL Sprossenmix
Salz
noch ein wenig Sprossenmix zur Dekoration

Zubereitung

Cashew Kerne mit dem Wasser im Mixer pürieren, Curry, Knoblauchpulver und Salz hinzufügen und nochmals gut durchmischen resp. nochmals mixen. Sprossenmix daruntermischen. Mit restlichem Sprossenmix dekorieren und servieren. Das Cashew-Dip ist eine ideale Alternative zu Frischkäse-Dips.

*ca. 3-4 Stunden vorher in lauwarmen Wasser einweichen

 

Einen hab‘ ich noch…

Auch immer wieder herrlich: Einfach etwas Weissbrot, Olivenoel und Salz auf den Tisch stellen. Die Gäste können sich dann selbst bedienen, indem sie ein wenig Olivenoel in einem Schälchen giessen und Salz darüber streuen. Die Mischung kann dann mit dem Brot genossen werden…

 

E Guete!

Esti

Autor: Esti

Entwicklerin durch und durch - egal ob Software oder Rezepte!

Ein Gedanke zu „Snacks – Brotaufstriche, Dips und Salat“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 17 =