Dampfreiniger als Produkt des Monats März 2015

Kaercher Dampfreiniger

Frühjahrsputz mit reinem Gewissen!

Wir sind uns glaub ich alle einig, putzen ist ohnehin schon nicht unsere Lieblingsbeschäftigung. Wenn man aber dann noch die Themen Tierversuche und Gewässerschutz berücksichtigt, wird es gleich nochmals komplizierter.

So wagen wir einen neuen Ansatz: Wir wollen nicht nur Alternativen zu “schlechten” Produkten, wir wollen sogar so weit wie möglich auf ihren Einsatz verzichten. Aber ist das möglich?

Dampf ist die Antwort. Ob Dampfreinger oder Dampfsauger, sie lassen Schmutz und Bakterien ganz ohne Reinigungsmittel verschwinden. Deshalb haben wir den Dampfreiniger rechtzeitig zum Frühlingsputz zum Produkt des Monats März erkoren!

 

Ein Erfahrungsbericht

Als absoluter Neuling auf dem Gebiet brauchte ich ein paar Tage, um mich schlussendlich für das richtige Modell zu entscheiden. Der Hauptgrund dafür war, dass m.E. die die Anbieter ihre Websites noch gleich gestalten wie die klassischen Papierkataloge, was ich persönlich sehr schade finde. Dabei gibt es doch inzwischen so viele schöne Ansätze, die dem Kunden helfen und seine Denkweise berücksichtigen! So habe ich mich halt über Stunden hinweg durch diese Information und die Amazon-Feedbacks durcharbeitet. Allerdings muss ich sagen, dass es in dieser Situation sehr verlockend war, einfach in einen Laden zu gehen und das günstigste Gerät mit der schönsten Farbe auszuwählen, aber wir wissen inzwischen ja alle, dass diese Strategie viel zu oft zu Enttäuschungen führt.

Die Anforderungen an das Gerät

Die Motivation für den Kauf waren nebst den tier- und umweltfreundlichen Überlegungen folgende Bedürfnisse:

  • Das Gerät soll mir das mühsame feuchte Aufnehmen des matten/rauhen Steinbodens erleichtern
  • Ich möchte den Kalk in der Duschkabine ohne mühsames Schrubben entfernen können
  • Ich brauche eine Lösung um die grossen Fenster zu reinigen, d.h. ich möchte ohne Stuhl oder Leiter die oberen Bereiche der Fenster reinigen können.
  • Bonus: Kann ich Textilien pflegen damit? Kann ich sie “nur” mit Dampf auffrischen; kann ich das Gerät mit einem Bügeleisen erweitern; und erübrigt/reduziert sich die Notwendigkeit der chemischen Reinigung?

Aspekte, die ich beim Recherchieren gelernt habe

  • Ich kann auch meine Vorhänge und Polster damit auffrischen!
  • Ich könnte auch die Funktionalität Dampfreinigen mit Staubsaugen kombinieren
  • Würde das Gewicht der Maschine mich hindern, sie einzusetzen?
  • Um Dampf zu erzeugen, muss die Maschine Druck aufbauen (analog dem Dampfkochtopf). Wenn ich Wasser nachfüllen möchte, kann ich das einfach so, oder muss dazu die Maschine abgeschalten werden, und nach dem Auffüllen den Druck wieder aufbauen? (Zeitverzögerung)
  • In dem Sinne, reicht die Kabellänge?

Die Auswahl

Da ein Überangebot an Marken und Modellen besteht, versuchte ich, die Auswahl so simpel wie möglich anzugehen. So habe ich mich in einem ersten Schritt für die Marke Kärcher entschieden, und andere Marken gar nicht erst angeschaut. Dies aus dem einfachen Grund, weil eine Freundin von mir ebenfalls grosse Fenster hat und zufrieden mit dieser Marke ist.

In einem zweiten Schritt schaute ich mir die Modelle der Dampfreiniger und der Dampfsauger an. Bei der Auswahl verliess ich mich auf Testberichte, Youtube-Videos und Amazon-Feedbacks.

Am Schluss waren noch zwei Produkte im Rennen: Der Dampfreiniger SC 2.600 C (SC: für Steam Cleaner, und C für Continuous, also Wasser kann im laufenden Betrieb eingefüllt werden), und der Dampfsauger SV 1902 (SV: nehme an für Steam Vacuum), der seltsamerweise auf kaercher.ch nicht zur Auswahl steht. Es war knapp bei der Auswahl, aber entschieden habe ich mich schlussendlich für den Dampfreiniger SC 2.600 C. Bestellt habe ich ihn bei nettoshop.ch, da der Verkaufspreis vergleichsweise sehr günstig war. Während ich bei kaercher.ch CHF 351.10 bezahlt hätte, kostete er mich das gleiche Gerät mit dem selben Lieferumfang beim Nettoshop lediglich CHF 233.95! Im Zweifelsfalle also immer Toppreise.ch konsultieren!

Die Bestellabwicklung hat meine Erwartungen übertroffen; das Packet war sogar schon am nächsten Tag bei mir!

Warum nicht der Dampfsauger?

  • Ich habe doch einige Feedbacks gelesen, wo erwähnt wurde, dass das Gerät wirklich der Profi für Böden ist, aber etwas umständlich für die weitere Haushaltsreinigung
  • Ich konnte die Information nicht finden, dass er mit dem Bügeleisen oder dem Textilzubehör benutzt werden kann. Obwohl, wenn man bei galaxus.ch mit Bügeloption filtert, erscheint das Modell.
  • Da ich die Wohnung einmal pro Woche gründlich reinige, aber doch gerne öfters den Staub entferne, bezweifle ich, ob ich mich jedes Mal gleich mit einer 9kg schweren Maschine abmühen möchte.
  • Ist etwas teurer als der SC 2.600 C.

Der erste Gebrauch

Zögerlich machte ich mich hinter die Duschkabine. Zerspringt das Glas? Hält der Boden, der als nächstes dran ist, die Hitze aus? Schnell verflogen doch diese Zweifel, und ich legte so richtig los. Obwohl ich zeitlich keine Einsparnisse hatte, zeigte sich doch nach gleicher Putzzeit ein besseres Resultat, und erreichen konnte ich dies auch recht viel komfortabler.

Deckt das Gerät die Anforderungen nun ab?

  • Ja, der Dampfreiniger putzt den matten/rauhen Steinbodens sehr sauber und ohne, dass ich Rückenschmerzen kriege wie beim Mop. Einzig das Tuch musste ich auf der Bodenbürste etwas anders ansetzen als beschrieben, damit es nicht rutscht (statt den Seiten, alle vier Tuchecken einklemmen, so dass es eine „Schiffliform“ gibt)
  • Den Kalk in der Duschkabine konnte ich komfortabel und vollständig entfernen
  • Die Fenster werde ich erst wie empfohlen im Frühling putzen, wenn die Aussentemperaturen nicht mehr so kalt sind, damit es keine Spannungen gibt im Glas. Mit den Erfahrungen der Duschkabine bin ich hier aber sehr zuversichtlich gestimmt.
  • Die Kleider zu pflegen ist ebenfalls noch auf meiner Todo-Liste, da es noch nicht so dringlich ist.
  • Das Sofa konnte ich auffrischen, und der Dampfreiniger hat sogar ein paar kleine Fettflecken entfernt, wirklich cool. Bei den zerknitterten Vorhänge aus dickem Stoff war das Ergebnis nicht atemberaubend; ich werde sie lieber in den nächsten Tagen mal waschen.
  • Ich bereue es nicht, dass ich die Funktionalität Dampfreinigen nicht mit Staubsaugen kombinierte. Oft ist mein Besenstaubsauger auch durch die Woche im Einsatz – und ich bezweifle nach wie vor, dass ich dafür regelmässig einen 9kg Dampfsauger einsetzen würde.
  • Ich bin froh, kann ich das Wasser im laufenden Betrieb einfüllen. Der Tank fasst 0.8l, und für die Wohnungsreinigung brauche ich gut 3l bis 4l Wasser. Hingegen reicht die Kabellänge aus. Ich muss zwar einmal “umstecken”, aber das Gerät steht unheimlich schnell wieder zur Verfügung.

Putzen mit Ofenhandschuh und Ohrstöpsel?

Der Handgriff wird mit der Zeit sehr heiss; zwischen Daumen und Zeigefinger wurde bei mir die Haut sogar ziemlich rot und schmerzhaft. Die einfachste Lösung um dem entgegenzuwirken ist der Einsatz eines Ofenhandschuhs; dieser schützt ausreichend und das Gerät ist nach wie vor gut bedienbar. Weiter ist der Lärmpegel in der Duschkabine beträchtlich, wenn ich mit der Handdüse putze. Aber mit zwei Ohr-Stöpseln ist auch dieses Problem erledigt.

 

Sie die lieber dampft als krampft
„Sie die lieber dampft als krampft“ aus Judith Bärtschi’s Memory „Die flotten doppelten Lotten“

Muss ich nun nie mehr ein Reinigungsmittel kaufen?

Auch wenn das schön wäre, aber so ist es leider nicht. Während sich Mittel erübrigen, um die Böden feucht aufzunehmen oder das Badezimmer und die Fenster zu reinigen, bleiben sicher alle Mittel im Schrank, die mit dem Thema Waschen zu tun haben, sei es Kleider oder Geschirr. Auch kann der Dampfreiniger nicht eingesetzt werden, um elektrische Geräte (auch Backofen) zu reinigen, das ist zu gefährlich!

Aber, der Dampfreiniger reduziert sicher die Mittel beträchtlich. Und für die Reinigungsmittel die übrig bleiben wählt man am besten eine sehr ökologische und vegane Marke wie Sonett, oder die von vier-pfoten.de empfohlenen Putz-Methoden.

Natürlich muss das Gerät zu den Bedürfnissen passen. Aber ich hoffe, dass euch dieser Beitrag etwas hilft bei der Kaufentscheidung.

Und nun wünschen wir schwungvolles und frohes Putzen!

 

Esti

Autor: Esti

Entwicklerin durch und durch - egal ob Software oder Rezepte!

2 Gedanken zu „Dampfreiniger als Produkt des Monats März 2015“

  1. Hey Sis, hab mir ja das Teil jetzt auch zugelegt. Ohne den Kärcher hätte ich bestimmt 10x länger gehabt um das Bad und die Küche fit für die Wohnungsübergabe zu machen. Danke für den Tip 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 10 =