Produkt des Monats Februar: Mit Mayonnaise, bitte!

Produkt des Monats Februar 2015

Mit Mayonnaise hätte man mich früher weit weg jagen können. Sei es wegen der Konsistenz, des aggressiven Geschmacks und auch das ungesunde Fett, welches Frau natürlich anschliessend nicht auf den Hüften wollte. Das hat sich nun geändert: Es gibt eine durchaus leckere Mayonnaise – das mit den Hüften nicht.

Probiert habe ich auch andere, aber schlussendlich hat es bei uns in die Liste ‚Produkt des Monats’ geschafft, die

Bio-Maionese di Riso Natur aus Reismehl von Gautschi Swiss mit V-Label

Bio-Maionese di riso Nature

Zutaten:

Sonnenblumenöl, Wasser, Reismehl, Senf, Weissweinessig, Apfelessig, Rohrrohrzucker, Meersalz, Verdickungsmittel (E 415*), Zitronensaft, Gewürze.

*E415 ist die pflanzliche Substanz Xanthangummi, ein natürlich vorkommendes Polysaccharid

Alle die genannten landwirtschaftlichen Zutaten stammen zudem aus biologischem Anbau.

Nährwert

Bezugsquelle:

Als Bezugsquelle habe ich lediglich für CHF 3.40 im Onlineshop fabulous.ch gefunden. Die Tube sollte aber auch in Bioläden und Reformhäuser erhältlich sein.

Anwendung:

Die Mayonnaise aus Reismehl ist leicht und dezent im Geschmack. Sie eignet sich daher optimal für eine Salatsauce, für Salsa Rosa in einer Piadina oder als Sandwich-Basis zum Beispiel angereichert mit frischen Kräutern, Knoblauch oder Currypulver.

Salatsauce für 1 Portion:

  • Wenig Salz und Pfeffer
  • Salatkräuter
  • 1 KL Bio-Maionese
  • 1 KL Bio-Senf (zB Migros Bio-Senf mild)
  • 1 KL Weissweinessig (zB von Coop)
  • 3 KL Rapsöl

Salsa Rosa für eine Piadina:

  • 1 Teil Bio-Maionese
  • 1 Teil Bio-Ketchup (zB von Coop)

Sandwichaufstrich:

  • 2 KL Bio-Maionese
  • ½ KL Bio-Senf
  • frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch oder Thymian
    Kräuter mit wenig Currypulver ersetzen
    Anstelle oder mit den Kräutern ½ Knoblauchzehe pressen und in den Brotaufstrich einrühren.

Alternative:

Wer die Mayo lieber selber zubereitet, sollte unbedingt die leckere aus dem Kochbuch von Philip Hochuli ‚Junge Vegane Küche’ ausprobieren. Diese kommt dem Geschmack der gekauften Gautschi Bio-Maionese am nächsten und wäre erst noch ohne eine E-Nummer drin.

Saby

Autor: Saby

Weiss Geschmack zu schätzen und sucht immer neue Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 2 =