Im Test: vegan Cheddar Cheese

Vegan Cheddar Style Cheese im Test

Bei meinen früheren Reisen nach Grossbritannien freute ich mich unter anderem auch auf den Cheddar. Der würzige Käse zum Frühstück oder später zu Tea Time verzehrt mit Crackers und schon fühlte ich mich in England angekommen. Doch kann die vegane Alternative dem Käse das Wasser reichen? Ich mache mich an den Cheddar Test.

Ein richtiger Cheddar sollte folgende Eigenschaften haben: Es ist ein Hartkäse, die Textur ist kompakt aber krümelig und der Geschmack sollte cremig aber doch beissend sein. Die Farbe ist blassgelb kann aber auch bis ins Orange gehen. Eine hohe Messlatte für den veganen Bruder des Käses. Also habe ich mich mal umgeschaut.

Im Handel habe ich drei Hersteller gefunden, die Cheddar Style Käse anbieten. Es sind dies

Auf Sheddar war ich besonders neugierig. Stand doch auf der Packung, dass er direkt von Schottland kommt. Und was von Schottland kommt, kann einfach nur gut sein. Sie müssen’s ja am besten wissen, wie so ein Cheddar daher kommen muss. Beim Test habe ich mich vor allem auf den Geschmack und die Konsistenz konzentriert, aber auch die Inhaltsstoffe nicht ausser Acht gelassen. So sind die getesteten Cheddars alle palmölfrei und ohne Gentech. Der Sheese gibt zudem an cholesterolfrei zu sein und zusammen mit den Violife Slices ist er auch glutenfrei. Sojafrei sind die Violife und Wilmersburger Käsescheiben.

Alle drei Käse sind bestens geeignet in einem Sandwich oder zusammen mit weiteren Beilagen. Der einzige Cheddar Style, den ich ohne etwas dazu essen konnte, war der Wilmersburger Käse. Die Konsistenz kam einem Cheddar relativ nah. Der Geschmack war erkennbar aber nicht unbedingt die Hauptnote, wie ich es erwartet habe.

Cheddar-Style
Wilmersburger Cheddar-Style

Der Sheese Red Cheddar Style war hingegen der Beste im geschmolzenen Zustand. Punkte verloren hat der Sheese bei mir wegen der Konsistenz, die so kompakt ist und schwer zum Schneiden. Ein halber Kraftakt. Diese Konsistenz hilft aber wiederum den Käse an der Röstiraffel zu verkleinern. Vom Geschmack her kam auch hier der Cheddar-Flavour diskret daher. Er war für mich zu säuerlich im Rohzustand.

Red Cheddar Style
Sheese Red Cheddar Style

Die Violife slices haben mich mit dem ersten Bissen positiv im Geschmack überrascht. Bei den weiteren Scheiben hingegen begann mich ein künstlicher fast chemischer Nachgeschmack zu stören. Nicht zuletzt auch wegen der wachsigen Konsistenz, die mir persönlich nicht zusagte. Nicht dass ich schon mal in eine Kerze gebissen hätte, aber stelle es mir so vor. Die Violife slices waren auch die salzigsten unter den drei getesteten Käse.

Violife Cheddar flavour
Violife Cheddar flavour

Nun, ich suche noch weiter nach dem perfekten vegan Cheddar. Bis dahin genüge ich mich mit dem Wilmersburger Käse und für überbackene Gerichte mit dem Sheese. Falls jemand noch weitere vegane Cheddar(-Style) Käse kennt könnt ihr uns diese gerne mitteilen. Keep calm and stay tuned.

Auswertung

Geschmack: Violife slices
Textur: Wilmersburger
Textur geschmolzen: Sheese Red Cheddar Style
Farbe: Wilmersburger

Summary
Review Date
Reviewed Item
vegan Cheddar
Saby

Autor: Saby

Weiss Geschmack zu schätzen und sucht immer neue Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =